Viele Bilder komprimieren für z.B. Mail-Anhang

jpeg-resamplerDes Öfteren fragen Kunden, warum manche Mails nicht gesendet werden können und daraufhin eine Fehlermeldung geschickt wird. Nach kurzer Abfrage läuft es meist darauf hinaus, dass Bilder im Anhang verschickt werden sollen. Da Kameras heutzutage Bilder mit sehr hohen Auflösungen machen und ein Bild somit schnell über 3MB groß wird, kann die maximale Dateianhangsgröße leicht überschritten werden. Beispielsweise bei einem GMX Free Account liegt das Limit bei 20MB, somit würde eine Mail mit 6-7 Bildern nicht verschickt werden können.

Wie bekommt man aber nun viele Bilder mit ein paar Klicks verkleinert? Dazu kann man schnell und einfach den JPEG-Resampler benutzen.
Herstellerseite ; Direktdownload

Nach der Installation des Programms bekommt man eine neue Option im Kontextmenü. Dazu macht man einen Rechtsklick auf den Ordner, in welchem die Bilder gespeichert sind und klickt den Punkt
“Datei verarbeiten (Jpeg Resampler)” an.

SNAGHTMLa2f652

Es öffnet sich folgendes Fenster. Wie zu sehen trägt er bei dieser Vorgehensweise direkt das Quell und Zielverzeichnis automatisch ein. Weiterhin muss nun der Faktor zum Ändern eingestellt werden. Meiner Meinung nach ist es sinnvoll (bei z.B. Familienbildern oder ähnlichem) den Punkt “Längere Seite hat” zu wählen und hier eine feste Größe mitzugeben. Somit werden Bilder, die zuvor gedreht wurden (was Kameras meist schon von alleine machen) nicht gestreckt oder gestaucht, sondern so wie es sein soll nur verkleinert.

Wenn Personen die Bilder ausdrucken oder weiterverarbeiten wollen, ist es natürlich sinnvoll, die Größe ein wenig höher einzustellen, um eine bessere Qualität zu erzeugen. Da muss wohl jeder selbst abwägen, wie groß die Bilder werden sollen. Eine Größe von 1024 Pixeln ist aber zum Anschauen der Bilder völlig ausreichend. Um eine Vorstellung zu bekommen, wie groß ein solches Bild ist HIER KLICKEN.

SNAGHTMLa909c3

Nun klickt man auf “Start” und das Verkleinern beginnt. Je nach Rechnerleistung und Anzahl der Bilder kann der Prozess seine Zeit dauern. Die erstellten Bilder sind nun im “Resampled” Ordner zu finden, welcher im alten originalen Bilderverzeichnis erstellt wurde, sofern das Zielverzeichnis nicht geändert wurde.

Bei einem Test von mir mit 320 Bildern, welche vorher eine Dateigröße von einem Gigabyte hatten, schrumpften diese mit der Komprimierung auf 35 Megabyte herunter, also um ca. das 30-Fache.

Teilen:

Ein Kommentar:

  1. Franziska Hänsler

    Hi,

    Danke für den super Tipp. Hat einwandfrei funktioniert :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.