RDS-Programme erzeugen eine Warnmeldung beim ersten Aufruf

Da ich meinen Rechner auf Windows 8 geupdatet habe, wurden auch automatisch die RDS-Programme wieder auf mein System ausgerollt. Nach dem ersten Start eines der Programme erschien die folgende Meldung

Der Herausgeber kann nicht identifiziert werden. Möchten Sie die Verbindung zum Ausführen des Programms trotzdem herstellen?

Da ich parallel dazu die Anfrage einen Kunden habe, der dieses Feld gerne “verbannen” würde, habe ich mich auf der Suche nach einer Lösung gemacht. Ich hatte noch meinen eigenen Artikel Remotedesktopverbindung über “RemoteApp- und Desktopverbindung” zeigt eine Warnung bei der Verbindung zu einem Server im Kopf, dort in den Kommentaren wird als Lösung dieses Problems die Nutzung der Gruppenrichtlinie “SHA1-Fingerabdrücke von Zertifikaten angeben, die vertrauenswürdige RDP-Herausgeber darstellen” empfohlen.

image

Diese habe ich genutzt, und nach der Eintragung des SHA1-Fingerabdrucks bzw. Fingerprints taucht die Meldung nicht mehr auf. Die Einstellungen sehen wir folgt aus:

Gruppenrichtlinie:

image

Den Fingerabdruck bekommt man, wenn man sich die Details der Zertifikats anschaut, das zur Signierung der RDP- oder MSI-Dateien genutzt:

image

image

Nachdem die Gruppenrichtlinie gespeichert und angewandt wurde tauchten keine Fehler- oder Warnmeldungen mehr auf und das RDS-Programm konnte ohne weitere Bestätigung aufgerufen werden. Den Hinweis, dass der Fingerabdruck ohne Leerzeichen eingetragen werden muss, habe ich hier gefunden:

B4Z.CO.UK – Remote Desktop Services – Remoteapp Certificate Issue

Teilen:

Jan Kappen

Jan Kappen ist ausgebildeter Fachinformatiker in der Richtung Systemintegration. Er hat seine Ausbildung im Sommer 2008 abgeschlossen und arbeitet seitdem bei der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG. Jan Kappen ist unter anderen MCITP Server Administrator, Enterprise Administrator und Enterprise Messaging Administrator 2010 sowie MCTS für System Center Virtual Machine Manager 2008, Windows Server 2008 Active Directory, Windows Server Virtualization und Windows Server 2008 Network Infrastructure. Im April 2015 wurde Jan Kappen im Bereich "File System Storage" für seine Expertise und seine Community-Arbeit mit dem MVP Award von Microsoft ausgezeichnet.

3 Kommentare:

  1. Und genau deswegen werde ich mir Win8 auch erst als finale Version aufspielen. Mir behagt der Gedanke nicht zwei Mal die Einstellungen neu zu machen.

  2. Dies hat weder was mit Windows 8 noch mit einer Vor-Version. Ich habe die finale RTM-Version von Windows 8 installiert, Build 9200. Zum anderen besteht dieses Problem auch unter Windows XP, Windows Vista, Windows 7, den Server-Systemen usw.
    Gruß

  3. Bei mir funktioniert das leider nicht.
    Ich habe den Fingerprint von meiner remotewebaccess.com Seite genommen,
    dann alle Leerzeichen gelöscht und auch noch die Buchstaben als Großbuchstaben geschrieben. Welches Zertifikat muss ich denn nehmen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.