MAC-Adresse einer Netzwerkkarte unter einem Windows-System ändern

Wieder einer dieser kleinen Tipps, die einem das Leben manchmal leichter machen: Wenn Sie “mal eben” die MAC-Adresse einer Netzwerkkarte ändern möchten und das System keine VM ist, funktioniert dies wie folgt: In der Registry navigieren wir in den Pfad HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Class\{4D36E972-E325-11CE-BFC1-08002BE10318} Hier gibt es mehrere Unterordner (0000; 0001 usw.), wir müssen uns den richtigen Ordner heraussuchen. Welcher der richtige ist finden wir heraus, indem wir innerhalb der Ordner den Eintrag DriverDesc suchen, hier steht in den meisten Fällen der Name der Netzwerkkarte.

Weiterlesen

Teilen:

Windows Server 2012 RC von USB-Stick installieren

Nachdem gestern der Release Candidate von Windows Server 2012 (Download hier) erschienen ist, werden bei uns schon die ersten Server mit dem neuen Betriebssystem installiert und getestet. Um sich zum einen das Brennen einer DVD sparen zu können und zum anderen den Installationsvorgang beschleunigen zu können, habe ich gerade einen USB-Stick zur Nutzung als Installationsmedium erstellt. Die Erstellung ist recht simpel, hier eine kurze Anleitung zur Erstellung.

Weiterlesen

Teilen:

Remote Desktop Services unter Windows Server 2008 R2–Festgeheftete Icons in Standard-Profil verhindern (Update)

Ich bin aktuell auf einer Installation, bei der mehrere Remote Desktop Services-Server unter Windows Server 2008 R2 SP1 installiert werden. Die Systeme werden nicht mit den RemoteApps und somit “seamless” genutzt, sondern die Benutzer wählen sich per Thin Client auf und erhalten einen kompletten Desktop. Um bei dieser Variante den Desktop und die Möglichkeiten für Benutzer möglichst zu beschränken, gibt es mit den Gruppenrichtlinien bereits einige Möglichkeiten. Wenn sich an der neuen Farm nun ein neuer Benutzer anmeldet, wird ein neues Profil erstellt. In diesem Profil sind zum einen die fest angehefteten Icons “Server-Manager” sowie “PowerShell” enthalten, zum anderen tauchen im Startmenü Verknüpfungen zu diversen Programmen auf, z.B. die Eingabeaufforderung. Dies kann man allerdings mit einer Gruppenrichtlinie verhindern.

Weiterlesen

Teilen:

Einrichten der MAC-Filterung auf einer HP ProCurve 2610-24

Ich stand heute vor der Aufgabe, auf einer HP ProCurve 2610-24 einen MAC-basierten Zugriffsfilter einzurichten. Klingt einfach, ist es dank der “tollen” Oberfläche der Switch und der recht kompliziert gehaltenen Dokumentation seitens HP allerdings nicht. Die genutzten Unterlagen sind auf der folgenden Seite zu finden: HP ProCurve Networking Manuals Das Dokument, welches die Konfiguration beschreibt, ist das Access Security Guide for the ProCurve Series 2610 Switches. Wichtig ist hier Kapitel 12-6 bzw. Seite 398 in dem PDF-Dokument. Ich habe einen kleinen Moment gebraucht um herauszufinden, wie die Filterung genau funktioniert. Ich habe weder Screenshots des Menüs noch solch ein Modell zur Verfügung, deswegen ist die Erklärung der einzelnen Menüpunkte oder Buttons nicht exakt, ich denke aber jeder der das Gerät vor sich hat kommt mit dieser Anleitung sowie dem Handbuch klar :)

Weiterlesen

Teilen:

Windows 7–Desktop Icons verschwinden (Update)

Ich hatte in letzter Zeit häufiger Kunden mit dem Problem, dass Icons auf dem Desktop verschwinden, obwohl sie nicht aktiv gelöscht wurden. Dies ist zwar kein kritisches Problem, es ist aber schon nervig wenn die Icons nach einiger Zeit neu angelegt werden müssen. Der Grund liegt in meinem Fall an der “Computerwartung”. Wie man diese ausschaltet zeige ich hier kurz.

Weiterlesen

Teilen:

Windows Server 2008 R2 Standard auf Enterprise upgraden

Die Anforderungen an die heutige IT Infrastruktur werden immer größer. Somit es wichtig, dass auch die Server an die Bedingungen angepasst werden. Vielleicht kennen Sie das:  Sie steigen neu in ein Business ein, und entscheiden sich beispielsweise für ein Windows Server 2008 R2 Betriebssystem, da dieses Ihren momentanen Anforderungen entspricht. Mit der Zeit wächst Ihr Unternehmen und Sie wechseln auf einen stärkeren Server und stellen fest, dass in der Standard Version die Hardware nicht komplett ausgenutzt werden kann. Deshalb entscheiden Sie sich für die Enterprise Version. In diesem Artikel zeige ich Ihnen, wie Sie ein Windows Server Standard auf Windows Server Enterprise upgraden. Und das ohne Neuinstallation.

Weiterlesen

Teilen: