Videocast: Installation von Windows 8 als paralleler VHD-Boot im Betrieb

In diesem Video zeige ich, wie wir uns parallel zu unserem Windows Server 2012 (Videocast: Installation von Windows Server 2012 RC als VHD-Boot und die ersten Schritte mit dem neuen System) ein weiteres Betriebssystem installieren können, welches ebenfalls in einer VHD betrieben wird. Da eine erneute Installation nur Sinn macht wenn sich gegenüber der ersten etwas ändert, hier der Clou: Wir bereiten die Installation des Windows 8 im Betrieb des Windows Server 2012 vor. Möglich wird dies durch ein PowerShell-Script, welches von Microsoft frei zur Verfügung gestellt wird.

Weiterlesen

Teilen:

Installation von Windows 8 To Go – Die eigene Windows-Installation auf einem USB-Stick mitnehmen

Mit Windows 8 wird es eine Funktion geben, mit der man sein Windows auf einem USB-Stick “installieren” und mitnehmen kann. Dies hat den Charme, dass man an nahezu jedem PC oder Notebook sein eigenes Windows betreiben kann. Bei dieser Variante gibt es ein paar Einschränkungen, diese sind auf den Technet-Seiten von Microsoft aufgeführt: Windows To Go: Szenarioübersicht In diesem Beitrag möchte ich einmal zeigen, wie man solch eine To Go-Installation durchführt. Da neben einem USB-Stick auch eine USB-Festplatte funktioniert, habe ich für diesen Beitrag eine SSD in ein externes USB-Gehäuse verbaut. Dies beschleunigt das Ganze enorm :)

Weiterlesen

Teilen:

Videocast: Installation von Windows Server 2012 RC als VHD-Boot und die ersten Schritte mit dem neuen System

In diesem Videocast zeige ich euch die Installation eines Windows Server 2012 RC als VHD-Installation und gehe nach der Installation kurz auf den Server-Manager, die neue Desktop-Gestaltung, den Task-Manager und die Systemsteuerung ein.

Weiterlesen

Teilen:

WordPress auf eine neue Domain umziehen

Für unsere Blogs setzen wir schon seit geraumer Zeit auf das bekannte Blog System WordPress. Den einen oder anderen Beitrag zum Thema WordPress wurde auch bereits von uns verfasst. In diesem Artikel möchte ich auf ein typisches Problem hinweisen wenn WordPress von www.alte-domain.de auf www.neue-domain.de umgezogen wird. Bevor WordPress auf eine neue Domain umgezogen wird, sollte zunächst ein Backup des Blogs erstellt werden. Nachdem ein Backup des Blogs vorhanden ist kann die Konfigurationsdatei angepasst werden. In der „wp-config.php“ werden die MySQL Informationen hinterlegt, dazu gilt es folgende Zeilen anzupassen:

Weiterlesen

Teilen:

Remotedesktopverbindung nach Logoff immer wieder starten

Bei Thin Clients gibt es die Möglichkeit, die im Profil des Gerätes hinterlegte RDP-Sitzung bei einem Logoff oder einer Trennung der Verbindung immer wieder aufs neue zu verbinden. Dies ist besonders dann nützlich, wenn sich nach dem Start des Gerätes nicht direkt jemand am RDS-Server anmeldet oder wenn man auf dem Thin Client selbst keinerlei Möglichkeiten hat, die Verbindung erneut aufzubauen. Weiterhin ist dieses automatische Wiederverbinden gerade für Benutzer sinnvoll, die wenig Erfahrungen haben und erwarten, eine Server-Anmeldung zu sehen, egal wann sie sich an das Gerät setzen. Diese Funktion musste ich für einen Kunden “nachbauen”, da mehrere ältere PCs mit Windows XP als Thin Client-Ersatz genutzt werden sollen. Nach einer kurzen Suche bei Google bin ich fündig geworden.

Weiterlesen

Teilen:

IMAP Anbindung: Live-Mail an T-Online

Dieser Artikel ist über 3 Jahre alt. Es haben sich seitdem einige Dinge geändert. Bitte beachten Sie die Kommentare ab dem 14.02.15. In letzter Zeit kommen diese Fragen wieder häufiger: Wie binde ich mein E-Mail Programm per IMAP an und stelle sicher, dass auch gesendete Mails zum Server übertragen werden. Andere wiederum möchten Ihre POP Verbindung gegen eine IMAP basierte Verbindung “tauschen”, um die gegebenen Vorteile nutzen zu können. Welche Einstellungen dafür vorgenommen werden müssen, möchte ich in diesem Post anhand von T-Online und “Live Mail” darstellen.

Weiterlesen

Teilen:

W3 Total Cache – Auslagern der Cachedateien

Wir nutzen für unsere Blogs das sehr empfehlenswerte Tool “W3 Total Cache”. Unsere Webseiten laufen zudem als virtuelle Maschinen auf einem Windows Server 2012, dessen Hypervisor (Hyper-V 3.0) auch die Möglichkeit von Replicas beinhaltet.  Leider verursacht das WordPress Plug-In sehr hohe Schreib- und Leserate im Cache Verzeichnis, wodurch eine Replikation der virtuellen Maschine über eine Internetverbindung problematisch ist. Aus diesem Grund entwickelten wir ein Workaround, wie die temporären Dateien des Plug-Ins in einer gesonderten, nicht replizierten, VHD abgelegt werden können. WICHTIG: Es ist nur ein Workaround, was bedeutet, dass wir nicht für eine permanente Funktionstüchtigkeit garantieren können. Viel Spaß beim Lesen.

Weiterlesen

Teilen: