Bootcamp: Festplatte kann nicht partitioniert werden

Ich hatte auf einen iMac eine Bootcamp Partition erstellt und diese mit Windows 7 Ultimate installiert.
Nachdem ich die Festplatte via Acronis Disk Director weiter bearbeitete und ein neues Betriebssystem installieren wollte bekam ich immer folgenden Fehlermeldung:

Die Festplatte kann nicht partitioniert werden, weil einige Dateien nicht bewegt werden können.
Legen Sie eine Sicherung der Festplatte an und formatieren Sie sie mit dem Festplatten-Dienstprogramm als Einzelvolume mit Mac OS-Extended (Journaled). Stellen Sie anschließend die Informationen von der Sicherung wieder her und starten Sie den Boot Camp-Assistenten erneut.

Nach Recherche im Internet bin ich in Foren auf verschiedene Möglichkeiten gestoßen, ich will mal meinen Weg beschreiben wie ich das Problem lösen konnte.

  • iMac via Macintosh CD starten und die Festplattendienstprogramme öffnen.
  • Dort die Macintosh HD überprüfen und anschließend reparieren.
  • Nachdem die Reparatur abgeschlossen ist müssen noch die Zugriffsberechtigungen überprüft und angepasst werden.
  • Start des MacOS

Sobald dieses Erfolgreich abgeschlossen wurde sollte das Bootcamp wie gewohnt partitioniert werden können.

Teilen:

Ein Kommentar:

  1. Kleiner Tipp, die Windows Mentalität mit jedem daher gelaufenem Tool am Rechner herum zu spielen sollte man sich in einer (sauberen) Apple Umgebung abgewöhnen.
    Dabei genügt es das Mac OS eigene Disk Utility, zur Festplattenvorbereitung für eine Boot-Camp Installation, zu benutzen.
    Programme wie Acronis Disk Director können mal schnell gepflegt funktionierende Festplattenstrukturen gegen > /dev/null schieben.
    * Meine klare Empfehlung Mac + (max.) 1 Boot-Camp Installation; für alle anderen Spielereien Virtual Machine Environments verwenden. *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.