XP und Netzlaufwerke per GPO

Button_gpo_xpIn einem Testsystem sollten den Benutzern per Gruppenrichtlinie Netzlaufwerke zugeordnet werden. Der Domaincontroller lief dabei unter Windows Server 2008 R2 und bediente zwei Testclients. Dies war einmal ein Windows 7 Professional und ein Windows XP Professional. Die Anmeldung und das Zuordnen der Netzlaufwerke verlief unter Windows 7 anstandslos, jedoch nicht bei XP.

 

 

imageHier wurde mir im Explorer lediglich das Homeverzeichnis des Benutzers angegeben, aber nicht die per GPO eingebundenen Datenbanken.

 

Nach einiger Suche fand ich dann in einem Forum den Hinweis, dass für das ordnungsgemäße Funktionieren der GPO unter XP und Vista das sogenannte „Group Policy Preference Client Side Extensions Update“ benötigt wird. Dieses muss bei Microsoft heruntergeladen und auf dem Client installiert werden.

Windows XP 32-Bit

Windows XP 64-Bit

Windows Vista 32-Bit

Windows Vista 64-Bit

Windows Server 2003 32-Bit

Windows Server 2003 64-Bit

clip_image003Nach der erfolgreichen Installation wurde die Gruppenrichtlinie noch per „gpupdate“ Befehl neu abgerufen und mit „gpresult“ auf die korrekte Einrichtung überprüft.

 

imageUm den Prozess abzuschließen startete ich das System noch einmal neu und fand im Windows Explorer nun die fehlenden Netzlaufwerke vor.

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.