Windows RDS-Lizensierungsproblem beim Anmelden eines Clients

remote_desktop_servicesIch hatte bei einem Kunden mit einer Windows Server 2008 R2 Remote Desktop Services-Umgebung das Problem, das ein Benutzer kein RDS-Programm mehr aufrufen konnte, und das die folgende Fehlermeldung ausgegeben wurde:

Die Verbindung mit der Remotesitzung wurde getrennt, da keine Terminalserver-Clientzugriffslizenzen für diesen Computer vorhanden sind. Bitte wenden Sie sich an den Systemadministrator.

Ich habe mir die Anzahl der ausgegebenen Lizenzen im “Remotedesktoplizenzierungs-Manager” angeschaut, dort musste ich aber feststellen, das nur Sechs von Zehn vorhandenen Lizenzen ausgegeben wurde, es waren also noch freie Lizenzen verfügbar.

Nach einer kurzen Suche bei Google habe ich die folgende Technet-Seite gefunden:

Problembehandlung bei Lizenzierungsfehlermeldungen des Remotedesktops

Die Lösung in diesem Artikel, und zwar das Umstellen des Terminalserver-Lizensierungsmodus von “Pro Gerät” zu “Pro Benutzer”, hat sofort geholfen und an dem Client war es wieder möglich, RDS-Programme aufzurufen.

Teilen:

Jan Kappen

Jan Kappen ist ausgebildeter Fachinformatiker in der Richtung Systemintegration. Er hat seine Ausbildung im Sommer 2008 abgeschlossen und arbeitet seitdem bei der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG. Jan Kappen ist unter anderen MCITP Server Administrator, Enterprise Administrator und Enterprise Messaging Administrator 2010 sowie MCTS für System Center Virtual Machine Manager 2008, Windows Server 2008 Active Directory, Windows Server Virtualization und Windows Server 2008 Network Infrastructure. Im April 2015 wurde Jan Kappen im Bereich "File System Storage" für seine Expertise und seine Community-Arbeit mit dem MVP Award von Microsoft ausgezeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.