Exchange 2010: Termine in Raumpostfächern dürfen nicht länger als 1440 Minuten sein

Ich hatte heute das Problem, das die Benutzer eines Kunden bei Terminen, die in dem Kalender eines Raumpostfachs eingetragen worden sind, nicht länger als 1440 Minuten (24 Stunden) sein durften und die Benutzer angefangen haben, die Termine zu stückeln.

Die genauen Fehlermeldung lautete:

Diese Ressource akzeptiert keine Besprechungen, die länger als 1440 Minuten dauern.

Das ist natürlich keine Lösung des Problems, deshalb habe ich mich kurz auf die Suche gemacht und auch mehrere direkt mehrere Treffer bei Google gefunden, bei der das Problem mit Hilfe der Powershell gelöst wurde. Problem war nur, das es ausschließlich bei Exchange 2007 gelöst wurde, der Befehl war der folgende:

Problem bei Exchange 2010 ist, das es das cmdlet “Set-MailboxCalendarSettings” nicht mehr gibt, es gibt nur noch das cmdlet “Set-MailboxcalenderConfiguration”. Mit diesem cmdlet kann man allerdings die Zeit nicht erhöhen.

Exchange-2010-1440-Minuten-Problem-02

Die Lösung bei Exchange 2010 ist:

Man muss die Einstellungen in der Exchange Verwaltungskonsole ändern, und zwar in den Eigenschaften des Raum-Postfachs unter

Empfängerkonfiguration => Postfach

Dort gibt es einen Reiter “Ressourcenrichtlinie” und in diesem Reiter die Option “Höchstdauer (Minuten)”. Standardmäßig steht dort 1440, man kann diesen Wert nun auf den gewünschten erhöhen.

Exchange-2010-1440-Minuten-Problem-03

Teilen:

Jan Kappen

Jan Kappen ist ausgebildeter Fachinformatiker in der Richtung Systemintegration. Er hat seine Ausbildung im Sommer 2008 abgeschlossen und arbeitet seitdem bei der Rachfahl IT-Solutions GmbH & Co. KG. Jan Kappen ist unter anderen MCITP Server Administrator, Enterprise Administrator und Enterprise Messaging Administrator 2010 sowie MCTS für System Center Virtual Machine Manager 2008, Windows Server 2008 Active Directory, Windows Server Virtualization und Windows Server 2008 Network Infrastructure. Im April 2015 wurde Jan Kappen im Bereich "File System Storage" für seine Expertise und seine Community-Arbeit mit dem MVP Award von Microsoft ausgezeichnet.

5 Kommentare:

  1. Hallo,

    das geht auch bei Exchange 2010 mit der Powershell:

    Set-CalendarProcessing -MaximumDurationInMinutes ‘100000’ -Identity “Kalendername”

    Gruß,
    Guido

  2. Hallo Guido,

    hier mal mein script:

    $Room = Get-Recipient -RecipientTypeDetails RoomMailbox -Filter { (Alias -like “RTU_*”) }

    foreach($item in $Room) {

    Set-CalendarProcessing -BookingWindowInDay 500 -Identity($Item).DisplayName

    Grüsse

    Tom

  3. oder auch gleich ganz deaktiveren:

    Set-CalendarProcessing -Identity “Kalendername” -EnforceSchedulingHorizon $false

  4. Danke! war sehr hilfreich!

  5. @Schopf: der Befehl geht aber auf das Buchungsfenster los nicht auf die max. Terminlänge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.