Fritz!Fax Problem beim Senden an bestimmte Gegenstelle

Bei einem Kunden von uns trat das Problem auf, dass von Fritz!Fax zwar generell Faxe geschickt und auch empfangen werden konnten, aber beim Versenden an bestimmte Faxnummern immer wieder ein Fehler erschien. Somit hatte es zuerst den Anschein, dass Fritz!Fax oder die genutzte Fritz!Box nicht ordnungsgemäß funktionierten. Dies war allerdings nicht der Fall. Wie das Problem gelöst wurde, beschreibe ich in diesem Artikel.

Weiterlesen

Teilen:

IPAM – IP Address Management im Server 2012

Vielleicht kennen Sie das Problem: Sie benötigen für eine Hardwareinstallation “mal eben” eine freie IP Adresse. Nun haben Sie aber sehr viele Geräte in Ihrer Infrastruktur, die größtenteils durch DHCP mit Adressen versorgt werden. Somit wird meist irgend eine IP aus dem Netzwerkadressbereich genommen, die nicht auf einen Ping antwortet. Unglücklicherweise gehört aber genau diese IP einen produktiven Server, der aber nicht auf Beantwortung von ICMP-Anfragen konfiguriert ist… In diesem Fall wünscht man sich ein gut funktionierendes IP Verwaltungstool, und genau das liefert Microsoft in seinem neuen Windows Server 2012 ohne weitere Kosten mit. In diesem Artikel gebe ich Ihnen einen kurzen Überblick über die Funktionen des IPAM-Servers (im Server 2012 RC), berichte über meine Erfahrungen bei Einrichten und zeige Ihnen, wie Sie die ersten Daten aus Ihrem Netzwerk abrufen. Ich wünsche viel Spaß beim Lesen.

Weiterlesen

Teilen:

Maximale Größe für Postfach Regeln für Exchange 2010 ändern

Wer von Ihnen viele Postfach Regeln im Outlook 2010 hinterlegt hat, wird schnell an die Speichergrenze stoßen. Leider meldet sich Outlook nicht in Form einer Fehlermeldung. Wird diese Speichergröße überschritten führt Outlook diese einfach nicht mehr aus. Standardmäßig beträgt die maximale Postfach Regel Größe 64 KB. Über die Exchange Management Shell gibt es allerdings die Möglichkeit diese Größe anzupassen. In diesem Artikel möchte ich an einem Beispiel demonstrieren wie die maximale Postfach Regel Größe erhöht wird.

Weiterlesen

Teilen:

WordPress auf eine neue Domain umziehen

Für unsere Blogs setzen wir schon seit geraumer Zeit auf das bekannte Blog System WordPress. Den einen oder anderen Beitrag zum Thema WordPress wurde auch bereits von uns verfasst. In diesem Artikel möchte ich auf ein typisches Problem hinweisen wenn WordPress von www.alte-domain.de auf www.neue-domain.de umgezogen wird. Bevor WordPress auf eine neue Domain umgezogen wird, sollte zunächst ein Backup des Blogs erstellt werden. Nachdem ein Backup des Blogs vorhanden ist kann die Konfigurationsdatei angepasst werden. In der „wp-config.php“ werden die MySQL Informationen hinterlegt, dazu gilt es folgende Zeilen anzupassen:

Weiterlesen

Teilen:

IMAP Anbindung: Live-Mail an T-Online

Dieser Artikel ist über 3 Jahre alt. Es haben sich seitdem einige Dinge geändert. Bitte beachten Sie die Kommentare ab dem 14.02.15. In letzter Zeit kommen diese Fragen wieder häufiger: Wie binde ich mein E-Mail Programm per IMAP an und stelle sicher, dass auch gesendete Mails zum Server übertragen werden. Andere wiederum möchten Ihre POP Verbindung gegen eine IMAP basierte Verbindung “tauschen”, um die gegebenen Vorteile nutzen zu können. Welche Einstellungen dafür vorgenommen werden müssen, möchte ich in diesem Post anhand von T-Online und “Live Mail” darstellen.

Weiterlesen

Teilen:

W3 Total Cache – Auslagern der Cachedateien

Wir nutzen für unsere Blogs das sehr empfehlenswerte Tool “W3 Total Cache”. Unsere Webseiten laufen zudem als virtuelle Maschinen auf einem Windows Server 2012, dessen Hypervisor (Hyper-V 3.0) auch die Möglichkeit von Replicas beinhaltet.  Leider verursacht das WordPress Plug-In sehr hohe Schreib- und Leserate im Cache Verzeichnis, wodurch eine Replikation der virtuellen Maschine über eine Internetverbindung problematisch ist. Aus diesem Grund entwickelten wir ein Workaround, wie die temporären Dateien des Plug-Ins in einer gesonderten, nicht replizierten, VHD abgelegt werden können. WICHTIG: Es ist nur ein Workaround, was bedeutet, dass wir nicht für eine permanente Funktionstüchtigkeit garantieren können. Viel Spaß beim Lesen.

Weiterlesen

Teilen:

Windows Server 2008 R2 Standard auf Enterprise upgraden

Die Anforderungen an die heutige IT Infrastruktur werden immer größer. Somit es wichtig, dass auch die Server an die Bedingungen angepasst werden. Vielleicht kennen Sie das:  Sie steigen neu in ein Business ein, und entscheiden sich beispielsweise für ein Windows Server 2008 R2 Betriebssystem, da dieses Ihren momentanen Anforderungen entspricht. Mit der Zeit wächst Ihr Unternehmen und Sie wechseln auf einen stärkeren Server und stellen fest, dass in der Standard Version die Hardware nicht komplett ausgenutzt werden kann. Deshalb entscheiden Sie sich für die Enterprise Version. In diesem Artikel zeige ich Ihnen, wie Sie ein Windows Server Standard auf Windows Server Enterprise upgraden. Und das ohne Neuinstallation.

Weiterlesen

Teilen: